Sanierung Kirche Herz Jesu Krefeld Königshof

Die Kirche wurde 1896 als Notkirche gebaut um im 2. Weltkrieg durch Fliegerbomben schwer beschädigt. Mit der Beseitigung der Kriegsschäden wurde die Kirche erweitert, und mit Pfarrhaus und Pfarrheim zu einem Pfarrbezirk zusammengeschlossen. Mittelpunkt ist der zentrale Hof mit dem Brunnen in der Hauptachse an dem alle Eingänge liegen. Das Äußere, der unter Denkmalschutz gestellten Kirche, ist weitgehend unverändert – der Innenraum wurde um 90° gedreht und mit der zentralen Stellung des Rückriem-Altars der Liturgie des 2. Vaticanums angepasst.