Bayarena, Leverkusen 1986-1998

Für die Weltmeisterschaft im Fußball 2006 soll Bayer Leverkusen der Standort für die deutsche Nationalmannschft sein.
Für diese Verpflichtung wurde eine Planung über eine Trainingshalle mit Medienzentrum,Parkhaus und neue VIP-Flächen erarbeitet.
Das neue Bau-Volumen integriert die verschiedenen Gebäude in einer oberflächenoptimierten Großform parallell zum bestehenden Stadion und bieten eine vielfältig variable Nutzung über kreuzungsfreie Wege in verbindenden Steggebäuden bzw. in der Sportebene unter den Besucherflächen. Der Reiz des Gebäudes liegt in der räumlichen Verknüpfung der Aktionsflächen und der damit einhergeheneden Blickbeziehungen.


zurück