Rather Waldstadion, Düsseldorf

Der Zustand der vorhandenen Halle macht einen Neubau erforderlich. Die Stadt Düsseldorf hat einen Architekten Wettbewerb ausgeschrieben, aus dem das Büro Jörissen + Partner als Sieger hervorging. Das Raumprogramm sieht folgendes vor:

3-fach Sporthalle , Höhe im Lichten 12,00 m;  Umkleidebereiche/Duschen für die Hallennutzer; 6 Umkleidebereiche / Duschen für den Aussensport; und eine Hausmeisterwohnung mit ca. 90 qm.

Die Halle wird um ca. 3,00m abgesenkt, der Zuschauerbereich (150 Plätze ) wird ebenerdig erreicht. Das Absenken und Einfügen der Halle in das Gelände erzeugt wesentliche räumliche und funktionale Vorteile, die den Sportlern, Besuchern und Passanten Ein- und Ausblickmöglichkeiten bieten und eine Steigerung des räumlich Erlebbaren herstellen.